FAQ WALK-IN CLOSET KLEIDERTAUSCH

 

Wie funktioniert's?

1. CLEAN OUT:

Kleiderschrank aussortieren - Wir freuen uns auf die Kleidung, die von dir einfach zu wenig Beachtung kriegt, aber noch in einwandfreiem Zustand ist. Bring max. 10 saubere, frisch gewaschene und gut erhaltene Kleidungsstücke an unsere Kleidertauschbörse mit, damit sich andere Tauschfreund*innen wieder verlieben können.

 

2. WALK IN: 

Eintritt bezahlen: Die Eintrittspreise variieren je nach Walk-in Closet Standort zwischen 5 und 10 CHF - dein Eintritt ist dein Engagement für eine nachhaltigere Modewelt, über deine zusätzliche Spende freuen wir uns. Wie immer gilt: für Gönner*innen ist der Eintritt gratis. Kleider werden bei der Kleiderannahme abgegeben, von unseren Helfer*innen kontrolliert, sortiert und in den grossen begehbaren Kleiderschrank gehängt. Die Kleiderannahme startet meist vor dem offiziellen Start der Kleidertauschbörse - Kleider können auch während der Kleidertauschbörse noch abgegeben werden. Es handelt sich nicht um einen Eins zu Eins Tausch, du gibst deine Kleider ab und unsere fleissigen Helfer*innen übernehmen das Aufhängen für dich.

 

3. DRESS UP:

Der Suche nach neuen Lieblingskleidungsstücken steht nichts mehr im Weg. Max. 10 Kleidungsstücke darfst du dir aus dem grossen begehbaren Kleiderschrank aussuchen. Bitte achte darauf, zu einer gemütlichen Kleidertauschatmosphäre beizutragen, in dem du dir viel Zeit bei der Auswahl lässt. Die übrig bleibenden Kleider musst du nicht wieder nach Hause nehmen, diese werden für die nächste Walk-in Closet Kleidertauschbörse aufgehoben oder gespendet.

Welche Kleidungsstücke werden angenommen?

Wir nehmen gut erhaltene, saubere und einwandfreie Kleidungsstücke an. Kaputte und verwaschene Kleidungsstücke geben wir zurück. Was wir NICHT annehmen: Socken, Unterwäsche, Bettwäsche und Frottierwäsche. Kinderkleider nur wenn es explizit bei den Veranstaltungsinfos steht. Wir nehmen jede Marke und jedes Material an (ja, auch Billigmarken und Polyester). Uns ist bewusst, dass Kleider von Billigmarken allenfalls nicht mehr so lange halten und Polyester Mikroplastik beim Waschen hinterlässt. Trotzdem entspricht es unserer Haltung, die Kleider weiterzugeben statt in den Müll zu werfen. Und was du tauschen möchtest, darfst du zum Glück selbst entscheiden.

Was verstehen wir unter nachhaltigerem Modekonsum?

Nachhaltigkeit besteht aus sozialen sowie ökologischen Faktoren. Das lässt sich am Beispiel der Mode gut darstellen: Nachhaltigere Mode bedeutet für uns, einen schonenden Umgang mit den Ressourcen unserer Erde in allen Produktionsschritten sowie Transportwegen. Das ökologisch Nachhaltigste sind also die Kleidungsstücke, die du bereits im Kleiderschrank hast oder Secondhand kaufst / tauschst. Dazu gehört auch, Kleidung möglichst lange zu lieben, zu pflegen, zu reparieren, zu upcyclen, auszuleihen, Secondhand zu kaufen, zu tauschen, zu verschenken sowie auf Qualität statt Quantität zu setzen. Kurz gesagt: buy less, chose well, make it last.

Die soziale Nachhaltigkeit beinhaltet faire Löhne, eine sichere Arbeitsumgebung, geregelte Arbeitszeiten sowie das Recht sich bei einer Gewerkschaft zu engagieren. Bei vielen Modeunternehmen ist die ökologische sowie soziale Nachhaltigkeit sehr schwierig nachzuweisen, da Transparenz leider oft ein Fremdwort ist. Natürlich gibt es fair fashion Labels, die sich diesen Themen annehmen, mit ökologischeren Materialien produzieren, Textilarbeiter*innen fair entschädigen, die Fabriken regelmässig besuchen, sich für Menschenrechte oder Umweltschutz einsetzten. Zwischen Greenwashing und echtem Engagement für eine nachhaltigere Modewelt zu unterscheiden, ist mittlerweile fast unmöglich.

Wieso bezahle ich einen Eintritt?

Dein Eintritt ist dein Engagement.

Wie du wahrscheinlich bereits weisst, sind wir ein Non-Profit Verein. Jede Walk-in Closet Kleidertauschbörse wird von engagierten Person – unseren wertvollen Standortverantwortlichen – organisiert, welche mit viel Herzblut wichtige Freiwilligenarbeit leisten. Ebenso die Helferinnen an der Kleidertauschbörse werden nicht mit Geld entlöhnt, sondern einem Helferinnen Essen oder einer kleinen Aufmerksamkeit. Aber eine Walk-in Closet Kleidertauschbörse generiert trotz der vielen freiwilligen Arbeit Kosten.

Mit deiner Teilnahme, deinem Eintritt & somit Beitrag engagierst auch du dich aktiv für eine nachhaltigere und gerechtere Modewelt. Allfallende Kosten wie;

  • Raummiete, Materialtransport, Arbeitsmaterial, Ausgaben Getränke & Snacks, Druck Flyer und Plakate, Verpflegung Helfer*innen, Helfer*innenessen, Lohnkosten DJ’s und Textilfachperson

  • Werbekosten (Social Media, Plakate und Flyerdruck)

  • Kosten Gönner*innen Anlass

können somit dank dem gemeinsamen Engagement & Beitrag beglichen werden.

Was ist eine Walk-in Closet Gönnerschaft?

Als Walk-in Closet Gönner*in unterstützt du unser Engagement für eine nachhaltigere Modewelt und profitierst selbst von vielen Vorteilen. Mehr Infos zur Walk-in Closet Gönnerschaft findest du hier.

Wer kann Kleider tauschen?

Die Walk-in Closet Kleidertauschbörsen sind offen für alle: size, age and gender.

All gender: Trotzdem besuchen unsere Kleidertauschbörsen noch zu ca. 90 % Frauen*. Es hat an den meisten Kleidertauschbörsen ein kleines Männer* Angebot. Die Auswahl ist aber noch deutlich kleiner. Falls du also ein Mann* bist und unsere Kleidertauschbörsen besuchen möchtest, nimm am Besten noch 1 Freund* oder besser noch 10 Freunde* mit, nur so kann unser Angebot für euch wachsen. 

All age: Stimmt eigentlich nicht ganz. Was wir nämlich nicht (oder nur an ausgewählten Standorten) anbieten sind Kinderkleider. Da wir bestehende Angebote der Kinderkleiderbörsen nicht konkurrenzieren möchten, bieten wir dies an den meisten Standorten nicht an. Ansonsten sind unsere Tauschbörsen für jedes Alter. Unsere Veranstaltungen sind generationenübergreifend.

All size: Kleidungsstücke jeder Grösse sind willkommen. Natürlich hängt es aber immer davon ab, wer die Tauschbörse besucht, ob auch passende Kleider dann wieder gefunden werden. 

Was geschieht mit ungetauschten Kleidungsstücken?

An jeder Walk-in Closet Kleidetauschbörse bleiben auch Kleidungsstücke ungetauscht. Je nach Standort werden sie für die nächste Kleidertauschbörse aufgehoben, ins Walk-in Closet Online Lager gebracht oder an eine gemeinnützige Organisation gespendet. 

Wie kann ich Kleider spenden?

Grundsätzlich handelt es sich um einen Kleidertausch und wir freuen uns über alle, die aktiv mit tauschen. Wenn du aber nichts Neues möchtest und deine Kleider lieber spenden möchtest: Auf Anfrage nehmen wir für das Walk-in Closet Online Angebot gerne Kleiderspenden an. Auch hier gilt: Wir nehmen wirklich nur Kleidungsstücke an, in welche sich andere Tauschfreund*innen neu verlieben können und gerade zum Sortiment des Walk-in Closet Online passen. 

Wie kann ich mich engagieren?

Wir freuen uns immer mal wieder über helfende Hände bei verschiedenen Aktivitäten. Hier erfährst du mehr darüber: MACH MIT.

Hast du eine andere Frage?

Melde dich bei info@walkincloset.ch📩